Bei Blindheit oder starker Seheinschränkung

Welche Ziele können bei der Behandlung blinder oder stark sehbehindeter Menschen angestrebt werden?

Ziel der Ergotherapie ist die selbständige und individuelle Lebensgestaltung erblindeter oder sehbehinderter Erwachsener. Es werden elementare Fertigkeiten geübt, damit die Aufgaben des Alltags leichter bewältigt werden können und Lösungswege mit Hilfe von effektiven Arbeitstechniken und unter Verwendung geeigneter Hilfsmittel oder Kennzeichnungen in Punktschrift aufgezeigt. Durch die vielfältigen Arbeiten im handwerklichen Bereich werden die Grob- und Feinmotorik und vor allem der Tastsinn geschult, der mit abnehmender Sehkraft eine zunehmend wichtige Stellung einnimmt. In der beruflichen Rehabilitationsmaßnahme ist eine gute Fingerfertigkeit für das Erlernen der Punktschrift und des Tastschreibens unerlässlich.