Neurologie

In der Neurologie werden vor allem Erkrankungen des zentralen Nervensystems behandelt. Neurologische Erkrankungen und Verletzungen weisen in der Regel komplexe Störungsbilder auf. Selten bilden sich die unterschiedlichen Störungsbilder vollständig zurück.

Bei welchen neurologischen Erkrankungen oder Problemen kann Ergotherapie verordnet werden?

Ergotherapie kann bei neurologischen Erkrankungen z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmungen, Zustand nach Tumoroperationen oder Multiple Sklerose verordnet werden.

Welche Ziele können bei der Behandlung angestrebt werden?

  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Koordination, Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen
  • Verbesserung von Gleichgewichtsfunktionen
  • Verbesserung kognitiver Fähigkeiten z.B. Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis oder Lese-Sinn-Verständnis, das Nachvollziehen von Teilschritten einer Handlung, das Erkennen von Gegenständen oder das Erfassen von Räumen, Zeit und Personen.
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit.
  • Beratung geeigneter Hilfsmittel